Giftpfeile und Rohrkrepierer

Gerne bejubeln die politischen und staatlichen Sachwalter des herrschenden Monopol- und Finanzkapitals der BRD und deren Claqueure seit 67 Jahren den 17. Juni 1953. Die Vorfahren, der heute noch Frohlockenden, hatten am 23. Mai 1949 die staatliche Spaltung Deutschlands, zur Sicherung der Kapitalherrschaft, vollzogen.

Weiterlesen „Giftpfeile und Rohrkrepierer“

8. Mai, Tag der Befreiung vom Faschismus! Was haben wir, 75 Jahre später, daraus gelernt?*

Exkursion am 30. September 2012 nach Stalingrad, dem heutigen Wolgograd. Hier bekamen wir einen bleibenden Eindruck von der leidvollen Bedeutung von jeglichem Krieg und den dramatischen Folgen von aggressiver deutscher Großmachtpolitik. Diese Stadt als Ganzes und insbesondere der „Mamajewhügel“ sind bis in die Gegenwart  Mahnmale für die Folgen von Völkerhass und den vom deutschen Imperialismus und Faschismus angezettelten räuberischen „Zweiten Weltkrieg“.

PD_0_File_078 (2).jpg
Foto: privat. Gedenkhalle am „Mamajewhügel“

Weiterlesen „8. Mai, Tag der Befreiung vom Faschismus! Was haben wir, 75 Jahre später, daraus gelernt?*“

Genesis des deutschen Faschismus. Vor 87 Jahren, am 30. Januar 1933, ernannte Reichspräsident Paul von Hindenburg Adolf Hitler zum Reichskanzler. Seit Gründung der Bundesrepublik Deutschland 1949 ist diese ein sicherer Hort für die überkommene Couleur von Faschisten des »Dritten Reiches«.

Weiterlesen „Genesis des deutschen Faschismus. Vor 87 Jahren, am 30. Januar 1933, ernannte Reichspräsident Paul von Hindenburg Adolf Hitler zum Reichskanzler. Seit Gründung der Bundesrepublik Deutschland 1949 ist diese ein sicherer Hort für die überkommene Couleur von Faschisten des »Dritten Reiches«.“

Neuerscheinung. Am 23. Januar 2020 erschien der zweite Band aus der »Traktate«-Reihe mit dem Titel: »Traktate ›II‹ zur kapitalgesteuerten deutschen Politik und Gesellschaft«. Jetzt direkt per Mail bestellen: autor-und-verlag-heidig@gmx.de. Versandkostenfreie Lieferung.

Traktate II.jpg

Traktate II Rückseite.jpg

ISBN 978-3-00-064683-6. Das Buch hat 342 Seiten. Preis 10,80 Euro. Versandkostenfreie Lieferung. Bestellung direkt: autor-und-verlag-heidig@gmx.de, oder im Buchhandel, oder bei Amazon.

 

 

 

 

 

 

Ein Zwischenruf – Unrechtsstaat!? Ein Beitrag aus der Rubrik, ein Gespenst geht um – oder wie sag ich’s dem »deutschen Michel«.

Das haben die Vertreter des kapitalistischen Staates, die kapitalgesteuerten Herrschaften der bürgerlichen Parteien und die glattgebügelten bürgerlichen Medien in 70 Jahren fein hinbekommen. Bei dem permanenten Aufschrei »Unrechtsstaat«, in der gegenwärtigen Hysterie um den »Mauerfall« vor dreißig Jahren in Berlin und die dann 1990 folgende Inszenierung der Einverleibung der DDR in die BRD, denken (fast) alle nur an eines. Ja, natürlich, da kann doch nur die DDR und deren fiese Diktatur gemeint sein! Das »Gespenst« vom angeblichen »Unrechtsstaat« DDR wird in der BRD offensichtlich aus vielerlei Gründen dringender gebraucht denn je und deshalb sorgfältig gehegt und gepflegt. Schließlich gibt es für den Begriff »Unrechtsstaat« auch aktuell ein breites Anwendungsgebiet. Der Vorwurf des »Unrechtsstaates« untermauert auch heute die mühsam aufgebauten Feindbilder gegenüber missliebigen Staaten, wie zum Beispiel Russland, China, Kuba und andere.

Geist 8.jpg
https://www.google.de/karikaturen

Weiterlesen „Ein Zwischenruf – Unrechtsstaat!? Ein Beitrag aus der Rubrik, ein Gespenst geht um – oder wie sag ich’s dem »deutschen Michel«.“